Aktuelles

Wahl-Nachlese
Blog
Live im Wahlgetümmel
Wahlkampf im Bild
Termine

Herzlich willkommen auf der Seite zum Erhalt des Dietenbachgeländes!

Wir sind auf facebook

Schauen Sie auch mal in den

 

 

33.582  Mal  DANKE!
Siehe dazu unser letzter Blogeintrag vom 25.02.2019


Geht weiter was?
Geht was weiter?
Was geht weiter?
Was geht?

07.03.2019: Der für uns ungünstige Wahlausgang hat nicht dazu geführt, dass wir die Flügel hängen lassen – im Gegenteil: wir treffen uns weiter, bekommen erneut Zulauf (!) und die überwiegende Mehrheit aus der Aktivengruppe möchte hochmotiviert an den bisherigen Themen dranbleiben. Flächenschutz ist oberstes Gebot. Man wird genau hinschauen. Und was wird aus den Versprechungen der Stadt? Eine neue Webpräsenz ist in Arbeit. Für einen solchen Transformationsprozess braucht es Ruhe und Zeit – bitte geben Sie sie uns.

Danke – Neues an dieser Stelle zu gegebener Zeit


 

Neues von der Kostenfront

siehe G-19/080 Anlage 2: Entwurf - Investitionsprogramm 2018 bis 2022 (hier: Dietenbach-relevante Posten)


 

In unserer Rubrik "Wahl-Nachlese" finden Sie einige wichtige, skurrile, geistreiche, viel- oder auch nichtssagende Reaktionen im Nachgang der Wahl zum Bürgerentscheid - und hier zwei relevante Pressemitteilungen:

25.02.2019  Pressemitteilung der Bürgeraktion Rettet Dietenbach

25.02.2019  Pressemitteilung des RegioBündnis Pro Landwirtschaft, Natur & ökosoziales Wohnen


Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende

An dieser Stelle zunächst ganz herzlichen Dank an die bisherigen Spender*innen! Ihre finanzielle Unterstützung hat uns einige Sorge genommen, uns den Rücken freigehalten und mächtig motiviert.

Der Bürgerentscheid des 24.02.2019 liegt hinter uns und wir schreiben leider noch keine schwarzen Zahlen (hier unser Kassenbuch), denn im Gegensatz zu den Befürwortern eines neuen Stadtteils stehen hinter uns keine finanzstarken Wirtschafts- und Interessenverbände, keine Parteien, keine Stadtverwaltung, keine Steuergelder … Es wäre wunderbar, wenn Sie uns mit einem kleinen Betrag unterstützen könnten – schon einmal herzlichen Dank!

Spendenkonto (steuerlich nicht abzugsfähig):

Martin Gnädinger Dietenbach
IBAN: DE06 6809 0000 0041 5036 02

 


 

Bürgerentscheid Dietenbach am 24. Februar 2019

Die Abstimmungsfrage auf dem Wahlzettel lautete:
"Soll das Dietenbachgebiet unbebaut bleiben?"

Wahlergebnis:
60 % Nein-Stimmen (Quorum erreicht), 40 % Ja-Stimmen, Wahlbeteiligung 50 %

Dazu sagt Mehr Demokratie e. V.:
Noch nie nahmen in Freiburg so viele Menschen an einem Bürgerentscheid teil ... knapp 85.000 Bürger/innen stimmten über das Baugebiet Dietenbach ab. Von den Abstimmenden machten 60 Prozent ihr Kreuz bei "Nein". Der Entscheid endete somit nicht im Sinne des Begehrens und das Gebiet Dietenbach darf bebaut werden.

 


Hier sind unsere Seiten aus der offiziellen paritätischen Infobroschüre, die Anfang Februar in die Briefkästen aller Haushalte im Stadtgebiet eingeworfen werden sollte. Leider hat das nicht flächendeckend geklappt (was ja vorauszusehen war, so lückig wie das Amtsblatt auch sonst im Stadtgebiet rumkommt ...). Hier können Sie die Broschüre anfordern: amtsblatt@stadt.freiburg.de. 
Im Rathaus im Stühlinger liegt sie jedenfalls aus. Ein Gang dorthin ist durchaus empfehlenswert: Der Publikumsbereich wurde inzwischen gesäubert, d. h. unsere Plakate wurden entfernt und gegen Pro Stadtteil Dietenbach-Werbematerial ausgetauscht.
In der Broschüre haben wir unsere Standpunkte knapp zusammengefasst.
Falls Sie sich zum einen oder anderen Thema tiefergehend informieren möchten, sei Ihnen unsere Argumentesammlung auf dieser Webseite ans Herz gelegt. Sie ist sehr umfassend – es geht eben um ein sehr facettenreiches Thema. Sie MÜSSEN das nicht alles lesen, sondern  können sich die für Sie wichtigsten Stichwörter aus der Liste vornehmen (Version vom 20.02.2019)
Zum Download: Alle Argumente (pdf, 40 Seiten, Stand 20.02.2019)

 

13.02.2019

Offener Brief an Oberbürgermeister Martin Horn

Hier geht es einerseits um die Finanzierung der Abstimmungskampagnen
von Befürwortern und Gegnern des Projekts und andererseits um offene
Fragen bei verschiedenen Problembereichen, deren Beantwortung die
Initiative als Voraussetzung dafür einfordert, dass am 24.2. mit
Verantwortung abgestimmt werden kann.


 

 

15.03.2019   SWR aktuell
Freiburg will für Hochwasserschutzprojekt notfalls enteignen (3:13 Min)

"Der Damm ist für die Stadt extrem wichtig, weil ohne ihn der geplante Stadtteil Dietenbach in Frage steht."

breaking news +++breaking news +++breaking news +++breaking news +++breaking news +++breaking news +++

08.02.2019   Medienmitteilung Benedikt von Droste zu Hülshoff
Klage erhoben gegen das geplante Rückhaltebecken Bohrertal (Horben)

Der betroffene Landwirt will und muss, will er seine landwirtschaftliche Existenz retten, gerichtlich gegen die Enteignung vorgehen und bittet um finanzielle Unterstützung für ein Gutachten.
Spenden mit Stichwort „Horben“ bitte an:
BI Pro Landwirtschaft und Wald, Volksbank Freiburg
DE60 6809 0000 0040 3299 00 BIC GENODE61FR1
(leider keine Spendenquittung möglich, da wir kein Verein sind; bei größeren Beträgen bitte direkte Kontaktaufnahme an landwirtschaft.dietenbach@gmail.com)
DANKE!

 

 

DER FILM
"Im Abseits von Green City - Die Bauern vom Dietenbach und das Bauen"

Bestelladresse: imagofilmbk(at)t-online.de (Preis € 20,00 inkl. Versand)