Argumente & Alternativen

 

Hier finden Sie unsere Seiten aus der offiziellen paritätischen Infobroschüre, die Anfang Februar in die Briefkästen aller Haushalte (hoffentlich) im Stadtgebiet eingeworfen wurde.  Auch im Rathaus im Stühlinger liegt sie aus.

Darin haben wir unsere Standpunkte knapp zusammengefasst. Falls Sie sich zum einen oder anderen Thema tiefergehend informieren möchten, sei Ihnen unsere

Argumentesammlung auf dieser Webseite ans Herz gelegt. Sie ist inzwischen sehr umfassend – es geht eben um ein sehr facettenreiches Thema. Sie MÜSSEN das nicht alles lesen, sondern  können sich die für Sie wichtigsten Stichwörter aus der Liste vornehmen.
(Version vom 20.02.2019 – dieses Kapitel wird laufend überarbeitet und vervollständigt, gültig ist immer nur die neueste Version)

Zum Download:
Alle Argumente (pdf, 40 Seiten, Stand 20.02.2019)


 

Hier geht es um eines der größten Baugebiete Deutschlands:
? die betroffene Fläche ist 169 Hektar groß – was heißt das???
! das ist wie 17 Mal der Flückigersee im Seepark
! oder wie ein Drittel vom Schluchsee
! oder wie 237 Fußballplätze
!oder fast so groß wie Bad Krozingen
! geplant sind 15.000 Einwohner – also etwa so viele, wie zusammengerechnet in Vauban plus Rieselfeld wohnen
Es geht um die größte Stadterweiterung in der Geschichte Freiburgs!

 

Das Plangebiet Dietenbach ist eines der größten Baugebiete Deutschlands. Und dies nach Jahren intensiver Bautätigkeit. 1.000 neue Wohnungen entstehen jedes Jahr. Da drängen sich vielen Freiburger*innen kritische Fragen auf:

– für wen soll hier gebaut werden?
– Freiburg weiterhin als Goldgrube für die Ware Bauland, für die Ware Immobilien?
– noch mehr Hotels, Ferienwohnungen, Zweitwohnsitze und airbnb in Freiburg?
– welche Dynamik in der baulichen Stadtentwicklung wollen wir?
– wo ist das Augenmaß geblieben?
– welches Wachstum brauchen wir?
– wie viel Acker und Wiese soll weiterhin für immer verschwinden, wie viele Bäume sollen noch „stillgelegt“ werden? (Freiburger Rathaussprech)
– wurden wir Freiburger Bürger*innen je gefragt, ob wir einen neuen Stadtteil im Außenbereich für 15.000 Menschen wollen, obwohl pro Jahr 1.000 neue Wohnungen gebaut werden?


Hier sehen Sie die Lage des zur Bebauung vorgesehenen Gebiets, um die rote Fläche geht es (ggf. Karte größer zoomen mit Klick auf +):

 

Vortragsfolien: Mehr bezahlbarer Wohnraum in Freiburg: für wen, wie, wo, wo nicht? Wohnen – Bauen – Mietspirale – Wohnungsnot
Dr. Georg Löser, Ecotrinova e. V., 23.06.2018, Samstags-Forum Regio Freiburg – thematische Einführung mit vielen harten Zahlen und Fakten auf 73 Folien